Suchen    

 

Freiwillig engagiert für Flüchtlinge in Nidwalden

 

Flüchtlinge brauchen besondere Unterstützung, damit sie sich in der Gesellschaft, in der sie ankommen integrieren können. Beratung und Begleitung durch die staatlichen Strukturen greifen häufig zu kurz. Regelmässige Begegnungen und persönliche Beziehungen zu Menschen, die heimisch sind, fördern die sprachliche Entwicklung von Asylsuchenden und Flüchtlingen wie auch die Kenntnis über kulturelle Gegebenheiten, Rahmenbedingungen in der Schule, beim Arzt, dem Umgang mit Ämtern und das Zusammenleben im allgemeinen.

Nachdem sich die Flüchtlingsdramatik auf der ganzen Welt zuspitzte, reagierte die Katholische Kirche NW mit einem Aufruf an die Bevölkerung, sich für Flüchtlinge in NW zu engagieren. Rund 15 Personen haben sich damals auf diesen Aufruf gemeldet. Im Januar 2017 konnte mit dem Amt für Asyl das Projekt "Freiwillig Engagiert für Flüchtlinge in Nidwalden" lanciert werden. Freiwillige unterstützen eine Einzelperson oder eine Familie bei Alltagsfragen, bei der Arbeitssuche oder bei der sozialen Integration und treffen sich regelmässig für Gespräche in Deutsch. Dabei gewinnen sie einen Einblick in eine fremde Kultur.

Haben auch Sie Lust, regelmässig Zeit zu schenken und dadurch eine andere Kultur besser kennen zu lernen? Interessierte melden sich bitte bei 
mirjam.wuersch@kath-nw.ch 

Wir sind auf der Suche nach einem Freiwilligen für ein Tandem mit einem in Oberdorf wohnhaften Mann aus dem Iran für die regelmässige Unterstützung bei Alltagsfragen und bei der Arbeitssuche. Vielen Dank für Ihr Interesse.