Inhalt erstellen...
Suchen    

Firmkonzept: So geht das konkret


Einladung/Anmeldung
Die Pfarrei des Wohnorts lädt die Jugendlichen ein Jahr nach Beendigung der obligatorischen Schulzeit, bzw. in dem Kalenderjahr, in dem sie 17 Jahre alt werden per Brief zu einer Informationsveranstaltung und zum Mitmachen des Firmwegs ein. Die Jugendlichen melden darauf ihr grundsätzliches Interesse oder Nicht-Interesse am Firmweg an.
Nach der Informationsveranstaltung erfolgt die definitive Anmeldung für den Firmweg. Der Firmweg startet im Herbst und endet im darauffolgenden Frühling mit der Firmfeier. 

Und wenn ich schon älter bin?
Wer schon mehr als 18 Jahre alt und Interesse an der Firmung hat ist jederzeit willkommen. Er/sie meldet sich selbständig bei der für die Firmung verantwortlichen Person der Wohnortspfarrei für den Firmweg an (Firmverantwortliche in den Pfarreien).

Firmung in der eigenen Pfarrei?
In der Regel gehen die Jugendlichen den Firmweg in der Pfarrei ihres Wohnorts mit und feiern auch dort die Firmung. Aber: Keine Regel ohne Ausnahme. Wer den Firmweg und die Firmung in einer anderen Pfarrei erleben will, informiert die für die Firmung verantwortliche Person der Wohnpfarrei und nimmt dann mit der für die Firmung verantwortlichen Person der gewünschten Firmwegpfarrei Kontakt auf (Firmverantwortliche in den Pfarreien).

Stationen auf dem Firmweg
Die Pfarreien gestalten ihren Firmweg in Eigenverantwortung. Die Anzahl der Treffen, der Zeitrahmen und die Art und Weise wie die Themen bearbeitet werden, sind deshalb je nach Pfarrei unterschiedlich.  
Ein kantonaler Rahmenplan beschreibt aber die Inhalte, Ziele und den minimalen Zeitaufwand für alle Pfarreien verbindlich: 
Themenarbeit/Firmkurs
Sozialeinsatz / Pfarreieinsatz / Chilepraktikum
Gottesdienste / Spiritualität

Kantonaler Firmkurs 
Für Jugendliche, die aus Termin- oder anderen Gründen in der Wohnpfarrei den Firmkurs nicht oder nur teilweise besuchen können, wird ein kantonaler Firmkurs (als Intensivkurs an 2 Sonntagen) angeboten. Er umfasst den Teil der Themenarbeit. Die anderen Elemente Sozialeinsatz / Pfarreieinsatz / Chilepraktikum und Gottesdienste / Spiritualität sowie die Firmfeier machen sie in Wohnpfarrei mit. 
Der/die Jugendliche meldet sich in diesem Fall bei der für die Firmung verantwortlichen Person der Wohnpfarrei (Firmverantwortliche in den Pfarreien)  und bespricht mit ihr die Details. Danach meldet er/sie sich bei der Kursleiterin für den Kantonalen Firmkurs, Silvia Brändle an: silvia.braendle@kath-nw.ch 

Kantonaler Firmkurs: Daten 2018       
Kantonaler Firmkurs: Weitere Infos